Am 01.04.2002 gab es in der Gemeinde Kloster Lehnin 14 aktive Ortswehren.
Im Oktober 2005  wurden die 13 Ortswehren (die Ortswehr Michelsdorf wurde 2004 aufgelöst) in 4 Löschzüge aufgeteilt, um die Einsatzbereitschaft auch am Tage zu gewährleisten.
Im Mai 2005 wurden auch die Jugendfeuerwehren in Zügen zusammengefasst.
Die älteste Ortswehr ist Lehnin, die 2017 ihr 110. Jubiläum feierte.  Die jüngsten  Wehren wurden 1933 gegründet.

 Die Haupteinsatzgebiete der FF Kloster Lehnin sind die Autobahnen A10 und A2, die umfangreichen Waldgebiete der Gemeinde, landwirtschaftliche Anbauflächen und Betriebe, holzverarbeitende Industrie, ein großer Getränkehersteller, eine Recyclinganlage und natürlich nicht zu vergessen die Wohngebiete, Einrichtungen von Handel und Gewerbe, 2 Tankstellen, kommunalen Einrichtungen, Landes- und Gemeindestraßen und die Gewässer mit ihrem Bade- und Bootsverkehr.